Lena zieht mit ihren Eltern und dem kleinen Bruder aus Köln in ein kleines Dorf im Sauerland. Für Lena ist alles schrecklich, keine Freundinnen, kein Handy-Empfang und langsames Internet. Was soll sie hier, denn Pferde und Kühe sind nicht ihr Ding. Sie will nur ganz schnell 18 werden und wieder zurück in die Stadt. Einziger Lichtblick ist da der Nachbar Felix Berger, der auch jeden Morgen mit dem Bus zur Schule fahren muss. Lena und Felix verlieben sich ineinander. Bei einem Schulbusunfall kann Felix zeigen, was er als Rettungshelfer gelernt hat. Aber auch Felix hat ein Geheimnis, wie Lena erst sehr viel später erfährt. Ist das Leben auf dem Dorf vielleicht doch nicht so langweilig?
In diesem Buch geht um Freundschaft, Liebe, Unfall und Tod, Geheimnisse und Veränderungen.
Alle Personen und Orte in diesem Buch existieren nur in meiner Fantasie und wurden gemeinsam mit meiner Lektorin Elsa Rieger zum Leben erweckt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 3 =

%d Bloggern gefällt das: